Eine Reise zwischen Textilien und digitaler Herstellung

Die Fabricademy ist ein transdisziplinäres Trainingsprogramm, das den Fokus auf neue Technologien in der Textilindustrie legt – von Digital Bodies und E-Textiles über Computational Couture und Open Source Hardware bis zu Soft Robotics. Die Matrix GmbH, Partner des SMART REGION Emscher-Lippe Leitprojekts Emscher-Lippe hoch 4 (EL4), bietet ab September die Teilnahme in ihrem Open Innovation Lab an.

 

Der Kurs basiert auf Hands-on-Lernen und dem Bottom-up-Ansatz. Er ist in zwei Trimester unterteilt. Die ersten 3 Monate (September bis Dezember) finden wöchentlich digitale Vorträge auf der ganzen Welt statt. Hier wird den Teilenehmenden Wissen zu Fähigkeiten, Werkzeugen und Prozessen vermittelt. Vertiefende Einblicke auf das jeweilige Wochenthema gewinnen sie durch regelmäßige Vorträge von Expert:innen und Praktiker:innen. Die Teilnehmenden erhalten während der ersten 3 Monate wöchentlich Aufgaben, die global geprüft werden.

Das zweite Trimester konzentriert sich auf die persönliche Projektentwicklung zusammen mit Ausbilder*innen vor Ort. Hierfür können die Teilnehmenden die lokale Laborinfrastruktur nutzen. Unterstützt werden sie auch global durch eine zweiwöchentliche Betreuung der Expert:innen.

Mehr Informationen zum Programm und zur Anmeldung unter: https://matrix-gmbh.de/beratung/fabricademy/