Smarte Lösungen

Welche Digitalisierungsaktivitäten gibt es in der Region zwischen Emscher und Lippe? Welches umfangreiche digitale Know-how ist hier vorhanden? Die SMART REGION Emscher-Lippe stellt die Akteure, Mitgestalter und Partner für Digitalisierungsprojekte vor. Lernen Sie diese hier kennen.

v.l.: Dominik Schad, Leiter der Jobcenter im Kreis Recklinghausen | Thomas Koch, Leitung Begleitender Dienst in der Werkstatt am Förderturm I | Dr. Dietmar Kehlbreier, Geschäftsführer der Diakonie im Kirchenkreis Recklinghausen | Daniel Spitzenberger, Digitalisierungsmanager SMART REGION Emscher-Lippe | Christoph Marienbohm, Technischer Leiter der Recklinghäuser Werkstätten | Joachim Beyer, Geschäftsführer WiN (WirtschaftsfördererNetzwerk) Emscher-Lippe GmbH

Kreis Recklinghausen: Dokumente in Papierform gehören in den Büros der Jobcenter im Kreis Recklinghausen mittlerweile der Vergangenheit an. Zwölf Mitarbeitende der Recklinghäuser Werkstätten scannen dafür täglich rund 15.000 Sozialdaten ein. Geschäftsführer der Diakonie im Kirchenkreis Recklinghausen Dr. Dietmar Kehlbreier freut sich, dass hierdurch attraktive Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung entstehen. Gleichzeitig gewinnen die Mitarbeiter in den Jobcentern mehr Kapazität für Beratungen ihrer Kunden, erklärt der Leiter der Jobcenter im Kreis Recklinghausen Dominik Schad.

v.l.: Magnus Kirsch, Geschäftsführer SDK Kirsch GmbH | Werner Arndt, Bürgermeister Stadt Marl | Daniel Spitzenberger, Digitalisierungsmanager SMART REGION Emscher-Lippe | Natalie Schulz, Projektleiterin SMART REGION Emscher-Lippe

Marl: Was zunächst mit der Idee angefangen hat, einen digitalen Dienstplan zu erstellen, hat sich schnell zur Programmierung einer eigenen Software entwickelt. Die SDK Kirsch GmbH aus Marl verwaltet und versorgt u.a. sieben stationäre Pflegeeinrichtungen, zwei Tagespflegen und einen ambulanten Dienst mit Wäscherei. Bürgermeister Werner Arndt ließ sich von Geschäftsführer Magnus Kirsch zeigen, welche Arbeitserleichterung durch die digitale Prozesserfassung mit Hilfe der hauseigenen Software erreicht wird.

v.l.: Natalie Schulz, Projektleiterin SMART REGION Emscher-Lippe | Bernd Groß, Geschäftsführer WiN (WirtschaftsfördererNetzwerk) Emscher-Lippe GmbH | Dietmar Hauling, Geschäftsführer GIS Consult GmbH | Andreas Stegemann, Bürgermeister Stadt Haltern am See | Daniel Spitzenberger, Digitalisierungsmanager SMART REGION Emscher-Lippe

Haltern am See: Ob Straßendatenbank, Liegenschaftsinformationssystem, Baumkataster oder Arbeitssteuerung in der Straßeninstandhaltung – die GIS Consult GmbH erstellt Daten mit Geo-Bezug für Kommunen und namhafte Kunden wie Deutsche Bahn, Vonovia oder Straßen.NRW. Geschäftsführer Dietmar Hauling erklärte Bürgermeister Andreas Stegemann wie sogar Sicherheitsmaßnahmen für einen NATO-Gipfel mit den smarten Geoinformationssystemen unterstützt werden.

v.l.: Daniel Spitzenberger, Digitalisierungsmanager SMART REGION Emscher-Lippe | Natalie Schulz, Projektleiterin SMART REGION Emscher-Lippe | Saban Ünlü, CEO netTrek GmbH | Sylvia Haase, Geschäftsführerin Lutec-PKS GmbH | Michael Weska, Geschäftsführer Lutec-PKS GmbH | Tobias Stockhoff, Bürgermeister Stadt Dorsten

Dorsten: Botschafter der SMART REGION Emscher-Lippe Saban Ünlü, CEO des Softwarespezialisten der netTrek GmbH und das GeschäftsführerInnen-Duo Sylvia Haase und Michael Weska vom Logistikunternehmen LUTEC-PKS GmbH arbeiten gemeinsam daran, die Lager- und Transportlösungen sowie Logistikprozesse der LUTEC-PKS als digitalen Zwilling abzubilden. Sehr überzeugend findet dabei Bürgermeister Tobias Stockhoff die hohe Praxisnähe des digitalen Abbilds.

v.l.: Joachim Beyer, Geschäftsführer WiN (WirtschaftsfördererNetzwerk) Emscher-Lippe GmbH | Natalie Schulz, Projektleiterin SMART REGION Emscher-Lippe | Daniel Spitzenberger, Digitalisierungsmanager SMART REGION Emscher-Lippe | Matthias Müller, Bürgermeister Stadt Herten | Julian Klug, Geschäftsführer HYCON GmbH

Herten: Bei der Analyse der Energieversorgungsstruktur und des Nutzerverhaltens unterstützt die von der HYCON GmbH entwickelte Software Unternehmen dabei, erneuerbare Energien optimal zu nutzen, überschüssige Energie in Wasserstoff umzuwandeln und diese zu speichern. Bürgermeister Matthias Müller ist beeindruckt, wie passgenau Geschäftsführer Julian Klug Energiespeichersysteme mit der Softwarelösung von HYCON für vielfältige Anwendungsfälle konzipieren kann.

v.l.: Bernd Groß, Geschäftsführer WiN (WirtschaftsfördererNetzwerk) Emscher-Lippe GmbH | Jan-Hendrik Berger, Geschäftsführer Extended GmbH | Natalie Schulz, Projektleiterin SMART REGION Emscher-Lippe | Bürgermeister Rajko Kravanja, Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel: Als erster Zirkus der Welt setzt Circus Roncalli auf Tier-Hologramme anstelle echter Tier-Shows. Durch Laserbeamer, die Bilder auf ein Netz in der Manege projizieren, werden Tiere virtuell lebendig. Bürgermeister Rajko Kravanja ließ sich von Extended GmbH Geschäftsführer Jan-Hendrik Berger überzeugen, dass die Tiere absolut zahm sind.

v.l.: Christian Huhn, Schulleiter Willy-Brandt-Gymnasium Oer-Erkenschwick | Natalie Schulz, Projektleiterin SMART REGION Emscher-Lippe | Daniel Spitzenberger, Digitalisierungsmanager SMART REGION Emscher-Lippe | Bürgermeister Carsten Wewers,  Stadt Oer-Erkenschwick | Bernd Groß, Geschäftsführer WiN (WirtschaftsfördererNetzwerk) Emscher-Lippe GmbH

Oer-Erkenschwick: Digitaler Unterricht mit schnellem WLAN, Tablet und Co. – an den Schulen in Oer-Erkenschwick ist das schon längst keine Zukunftsmusik mehr. Mit Hilfe von Bund und Land investierte die Stadt insgesamt 1,2 Millionen Euro in den digitalen Unterricht. Bürgermeister Carsten Wewers drückte in einer Zusatzstunde bei Schulleiter Christian Huhn vom Willy-Brandt-Gymnasium noch einmal die Schulbank mit interaktiven Übungen und auf digitalen Lernplattformen.

v.l.: Bürgermeister Marcel Mittelbach, Stadt Waldtrop | Projektleiterin Natalie Schulz, SMART REGION Emscher-Lippe | Carolin Stalberg, Diakonie im Kreis Recklinghausen

Waltrop: Virtual- und Augmented-Reality-Brillen, 3D-Drucker und ein interaktiver Touchscreen: In der Waltroper Werkstatt, einer Diakonie-Einrichtung für Menschen mit Behinderungen, ist ein Bereich mit mehreren digitalen Assistenz- und Trainingssystemen ausgerüstet. Waltrops Bürgermeister Marcel Mittelbach erlebte die Chancen der smarten Technik in der Praxis.

v.l.: Daniel Spitzenberger, Digitalisierungsmanager SMART REGION Emscher-Lippe | Juliane Brüggemann, Schulleiterin Berufskolleg Ostvest Datteln | Bürgermeister André Dora, Stadt Datteln | Natalie Schulz, Projektleiterin SMART REGION Emscher-Lippe | Joachim Beyer, Geschäftsführer WiN (WirtschaftsfördererNetzwerk) Emscher-Lippe GmbH

Datteln: Das Berufskolleg Ostvest als IT-Schule für Technik, Wirtschaft und Informatik des Kreises Recklinghausen begleitet Jugendliche mit einer besonderen technischen Ausstattung. Dattelns Bürgermeister André Dora machte bei Schulleiterin und SMART REGION Emscher-Lippe-Botschafterin Juliane Brüggemann modernste Lernerfahrungen.

Anbieter smarter Lösungen

Gewinnen Sie einen kleinen Eindruck über das Netzwerk der Lösungsanbieter in der SMART REGION Emscher-Lippe.

Alle hier ansässigen Akteure halten eine enorme Digitalisierungskompetenz vor und erarbeiten hocheffektive und leistungsstarke Lösungen für aktuelle und zukünftigen Herausforderungen.

Rufen Sie diese Ressourcen ab und werden Sie schneller, innovativer, digitaler, stärker! Lernen Sie die Menschen hinter den Lösungen kennen oder werden Sie selbst Teil des Netzwerks als Botschafter oder Part of SMART REGION Emscher-Lippe.

Thomas Klement

Projektleiter - Serviceportal Emscher-Lippe für Bottrop, Gelsenkirchen und den Kreis Recklinghausen

„Wir sind smart, weil wir die Realisierung neuer E-Government-Angebote für Bürgerinnen und Bürger und die Wirtschaft in der Region vorantreiben,bis nahezu alle Verwaltungsdienstleistungen digital zur Verfügung stehen.“

Daniel Brendebach

Projektleiter - sentenso GmbH - Datteln

„Wir sind smart, weil wir neueste Technologien der Automatisierungstechnik und Robotik in kundenindividueller und anforderungsgerechter Konfiguration zusammenstellen.“

Miguel Martins

Geschäftsführer - GREENWARE GmbH - Herten

„Wir sind smart, weil wir mit der Greenware Software-Familie eine Branchenlösung anbieten, mit der Unternehmen der grünen Branche ihre betrieblichen Prozesse exakt auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten steuern und optimieren. Bei der Entwicklung setzen wir auf enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden, denn nur intensives Prozesswissen führt zu intelligenten ERP-Lösungen.“

Prof. Dr. Erich Behrendt

Bereichsleiter Forschung - Gesellschaft für Bildung und Beruf e. V. - Recklinghausen | Herr Prof. Dr. Behrendt ist Botschafter der SMART REGION Emscher-Lippe

„Wir sind smart, weil wir seit über 30 Jahren zur digitalen Transformation forschen und beraten. Und weil wir regionales Innovationsmanagement können und digitale Leader ausbilden.“

Uwe Wortmann

Inhaber - Keepsmile Design - Castrop-Rauxel

„Wir sind innovativ, weil wir immer nach Möglichkeiten suchen, Unternehmen jeder Größe die Digitalisierung einfach und kostengünstig zugänglich zu machen.“

Lisa Fullert

Gründerin und Geschäftsführerin - mimir - Waltrop

„Wir sind innovativ, weil wir eines der wenigen Unternehmen sind, das sowohl Schulen als auch Unternehmen eine rundum Beratung anbietet. Unsere Mischung aus pädagogischen Inhalten und technischem Know-How ermöglicht es uns, ein vielseitiges Angebot zu schaffen.“

End of content

No more testimonials to load